Kartsport


Kartslalom
Kartslalom

Informationen für Anfänger und Interessierte
Kart-Slalom ist der Einsteiger-Motorsport schlechthin. Er ist äußerst preiswert, weil man außer einem Helm und Handschuhen keine weitere Ausrüstung braucht. Selbst das Kart wird vom jeweiligen Veranstalter gestellt.
Aus Sicherheitsgründen ist eine entsprechende Körpergröße des Kindes Voraussetzung, die es erlaubt, am Kart ohne Probleme Gas – u. Bremspedal zu erreichen!
Das ideale Einstiegsalter liegt zwischen 6 und 10 Jahren. Bitte vereinbaren Sie deshalb, für das Kart-Training einen Termin.
Jeder Neuanfänger kann dreimal kostenlos am Training teilnehmen, danach wird über eine Aufnahme in die Kartgruppe entschieden.
WICHTIG: Ein Erziehungsberechtigter muss jeweils beim Training als Aufsichtsperson anwesend sein und sollte nach Anweisung der Trainingsleitenden für Hilfsaufgaben mit am jeweiligen Parcours stehen.
Die Teilnehmerzahl der Kartgruppe ist auf Grund der Trainingsmöglichkeiten begrenzt, bei Erreichen der Aufnahmefähigkeit tritt eine Warteliste in Kraft.
Die Aufnahme in die Kartgruppe ist nur in Verbindung mit dem Eintritt in den MSC Delligsen e. V. im ADAC möglich!
Auf Grund der Klasseneinteilung bei den verschiedenen ADAC – Wertungsveranstaltungen in Niedersachsen / Sachsen Anhalt ist ein Mindestalter 6 Jahren für die Teilnahme erforderlich. Bis zum 18. Lebensjahr besteht dann die Möglichkeit, Kartslalom zu fahren.
Ziel unseres Trainings ist das schrittweise Heranführen der Kinder und Jugendlichen an den Motorsport und die damit verbundene Teilnahme an den angebotenen Veranstaltungen des ADAC (z.B. Niedersachsenmeisterschaft, Mittelweserpokal und diverse Stadtmeisterschaften).
Talentierte Fahrer können sich über die Norddeutschen Meisterschaften bis zu den Deutschen Kartslalom- Meisterschaften, bzw. zum Bundesendlauf qualifizieren. Was einige unsere Kartfahrer 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014,2015, 2017 und 2018 auch erreicht haben. Die Betreuung der Kinder an den Veranstaltungswochenenden während der Saison muss durch die Eltern gewährleistet sein!

Als Ansprechpartner stehen zur Verfügung:

Astrid Just
Henry Schabehorn

Kartsport
Der Kartsport ist der Teil des Motorsports, bei dem die Rennfahrer mit motorisierten Fahrzeugen namens Karts auf speziellen dafür gebauten Kartbahnen Wettbewerbe austragen. Daneben gibt es noch die Hobbyvariante, bei denen jedermann auf Pisten, die sich oftmals in Hallen aber auch auf richtigen Kartbahnen befinden, zum Zeitvertreib kann man auch Leihkartfahren. Diese haben etwa 6,5 – 13 PS und erreichen eine Geschwindigkeit von ca. 86 km/h.
Rennkarts sind durch ihre einfache und leichte Bauweise sehr schnell und agil. Diese können je nach Übersetzung Geschwindigkeiten von über 180 km/h erreichen. Durch den niedrigen Schwerpunkt und wenige Zentimeter über der Fahrbahn werden im Kartsport hohe Kurvengeschwindigkeiten erreicht, was zu einer starken körperlichen Beanspruchung führt. Heute wird der Kartsport im Wesentlichen von Kindern und Jugendlichen betrieben, so dass der Kartsport der Einstieg in den Motorsport ist.

Deutsche Kart Meisterschaft
Die Deutsche Kart Meisterschaft ist die höchste Rennserie im deutschen Kartsport und wird vom Deutschen Motor Sport Bund ausgetragen.
Im Rahmen der DKM (KF) werden auch die DJKM – Deutsche Junior Kart Meisterschaft (KFJ) und die DSKM – Deutsche Schalt-Kart Meisterschaft (KZ2) ausgetragen.
Gefahren wird mit Karts, die meist direkt von den Werksteams der Karthersteller eingesetzt werden und mit leistungsstarken 2-Takt-Motoren ausgestattet sind.

Ablauf eines Rennwochenendes

Das Rennwochenende beginnt freitags mit der Registrierung, Technischer Abnahme, Reifenausgabe und Fahrerbesprechung, außerdem ist der Freitag für freies Training reserviert. Am Samstagmorgen findet zunächst ein fünfzehnminütiges freies Training statt, bevor in einem zehnminütigem Zeittraining die Startplätze für die am Nachmittag statt findenden Vorläufe (Heats) ermittelt werden. Dafür wird das Fahrerfeld, auf Basis des Zeittrainings, in Gruppen eingeteilt. Dabei fährt jede Gruppe jeweils einmal gegen jede andere Gruppe. Abends werden alle Ergebnisse der Vorläufe zusammengerechnet, die besten 28 Fahrer dieser Tabelle qualifizieren sich direkt für die Finalrennen am Sonntag. Der Sonntag beginnt morgens mit einem zehnminütigem Warm Up und anschließendem Hoffnungslauf, in dem die letzten sechs Startplätze für die Finalrennen ausgefahren werden. Das erste Finalrennen wird nach dem Stand der Vorläufe und dem Ergebnis des Hoffnungslauf aufgestellt, das zweite Finalrennen wird nach dem Ergebnis des ersten Rennens gestartet. Die Renndistanz für die Vor- und Hoffnungsläufe beträgt bei den Senioren (KF/KZ2) 15 km, bei den Junioren (KFJ) 10 km. Die Finalrennen werden über 25 km, bzw. 20 km ausgetragen. Ein Fahrer kann pro Wochenende maximal 52 Punkte erreichen (Finalsieg: 25, Pole-Position: 2 Punkte).

Die Rennen finden auf den besten Outdoor-Kartbahnen statt, die es momentan in Deutschland und deutschem Grenzgebiet gibt. Außerdem werden in der DKM auch Preisgelder für die Platzierungen ausgegeben, welche die Serie attraktiver machen sollen. Die Kosten können dadurch allerdings bei weitem nicht gedeckt werden. Die Kosten für eine Saison belaufen sich auf etwa 50.000 Euro.

„(Quelle: http://de.wikipedia.org)“


copyright © by Motorsport Club Delligsen e.V. im ADAC 1955 - 2019 Alle Rechte vorbehalten


copyright by Motorsport Club Delligsen e.V. im ADAC 1955 - 2018 Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken